Erfolg beginnt im Kopf

Erfolg beginnt im Kopf. Eine Aussage, die man vielleicht kurz wirken lassen sollte. Ja, ich muss daran glauben, dass ich mit meinen Plänen erfolgreich sein werde. Oft hilft es, wenn man sich Bilder davon macht, wenn man es sich vorstellt und wenn man versucht, es sich vorzustellen, wie es sich anfühlen wird. Fühlt es sich richtig an, dann los und daran glauben, dass es erfolgreich sein wird. Kein „müsste erfolgreich sein“, „kein könnte erfolgreich sein“ – es wird erfolgreich!

Diese Gedanken helfen in vielerlei Lebenssituationen.

In unserer Branche ist ständiger Wandel. Zur Zeit höre ich von Umstrukturierungen, Neuorientierungen, Diversifikation, Fokus auf Kernkompetenzen, Einsparung, Investition, digitaler Wandel usw. Nur der Wandel ist beständig und das ist auch gut so. Man muss aber mit diesem Wandel zurechtkommen. Nicht Flexibilität ist gemeint, nein, fremdgesteuerte, nicht beeinflussbare Faktoren sind das, was vielen von uns Sorge bereitet. Ich selbst habe es auch schon erfahren, was es heißt, wenn man einfach mit Entscheidungen, egal ob nachvollziehbar oder nicht, klarkommen muss. Diskussion zwecklos. Ist jetzt so, basta!

Info: Teil meines Motivations-Workshops für Vertrieb und Geschäftsführung

Oft geht der Wandel auch einher mit Veränderungen bei Positionen. Manche Jobs fallen weg, manche Stellenbeschreibungen werden neu definiert, Vorgesetzte und Manager kommen und gehen, meine eigene Position wird vielleicht auch überdacht. Allgemeine Unzufriedenheit in der Firma macht sich breit. Unsicherheit ist allgegenwärtig.

Manchmal ändern sich aber auch Lebensumstände und der Job passt da nicht mehr dazu. Heirat, Kinder, neuer Partner, neuer Wohnort. Oder man hat die ständige Herumreiserei satt. 7 Tage, 6 Hotels, 2.000 km pro Woche auf der Strasse, Feierabend irgendwann. Man hat sich das einmal ausgesucht und wollte das auch (hoffentlich), aber irgendwann ist das vielleicht auch zu viel. Oder man will nicht mehr jeden Tag im Büro sitzen, auch mal raus zu den Kunden, zu den Geschäftspartnern. Unterwegs sein.

Oft unbemerkt und schleichend macht man dann nur noch Dienst nach Vorschrift, vielleicht habe ich auch schon innerlich gekündigt. In jedem Fall ist mir das Wichtigste, was den Job, die Position bislang ausmachte, verloren gegangen – die Freude, der Spaß an meiner Herausforderung. Wenn ich Sonntag schon mit Schrecken daran denke, dass ich Montag wieder da hin muss, ist vieles passiert und das ist alles andere als gut.

Ich habe in vielen Gesprächen mit Kandidaten, die sich auch bei mir initiativ bewerben, herausgehört, dass das Gehalt zwar eine Rolle spielt, aber nicht den Wert hat, wie viele vielleicht annehmen. Die Freude an dem, was wir tun, motiviert uns jeden Tag aufs Neue und nicht, was am Ende des Monats überwiesen wird. Ein Team, mit dem es Spaß macht, zusammenzuarbeiten und die persönliche und berufliche Weiterentwicklung sind weitere wichtige Parameter, die uns glücklich machen. Wenn der Arbeitgeber die Zusammenarbeit im Team fördert, den Einzelnen fordert und fördert und sich um alle Mitglieder des Teams gleichermassen kümmert, nur dann passt es perfekt.

Du tust Dir und Ihrem Arbeitgeber keinen Gefallen, wenn Du einfach so weitermachst, auch wenn es keinen Spaß mehr macht. Früh erkennen, dass etwas nicht mehr stimmt und den Dialog suchen.

Man kann es wahrscheinlich schon nicht mehr hören: „love it, change it or leave it“ – aber das ist das Prinzip. Wenn Du merkst, dass es keinen Spaß mehr macht, versuche es zu ändern, vielleicht auch Deine eigene Einstellung dazu, aber in jedem Fall daran arbeiten. Wenn das nicht klappt, Du keinen Erfolg siehst: Leave It!


Die erste gute Nachricht: derzeit werden kompetente Spezialisten überall gesucht. Die zweite gute Nachricht: ich kann helfen 😉

Meine Partner und ich suchen Spezialisten. Mein Credo bei der Personalberatung ist, dass es für beide Parteien passen muss. Der Kandidat muss zum Unternehmen passen, das Unternehmen zum Kandidaten.

Ich suche derzeit dringend AV-Medientechniker und Projektleiter. Gerne auch Veranstaltungstechniker, die sich eine geregelte 5-Tage Woche wünschen und die nicht mehr so viel reisen wollen. Meine Partner für die ich u.a. diese Spezialisten suche, sind innovative und teamorientierte Unternehmen, die seit vielen Jahren erfolgreich im Markt unterwegs sind und weiter wachsen wollen. Sei dabei!

Alle offenen Positionen sind direkt im Menü meiner Homepage erreichbar.

oder über diesen Link…


Auch wenn Sie als Arbeitgeber Spezialisten suchen, ich konnte zwischenzeitlich einen Pool an kompetenten Persönlichkeiten aufbauen, vielleicht ist der richtige Spezialist schon dabei?


Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.