Collaboration

Was ist Collaboration? Erst einmal ganz sicher ein Begriff, der in aller Munde ist und wie ich meine, überstrapaziert wird. Aber wie definieren wir Collaboration genau, was ist der Unterschied zur Kooperation?


col·lab·o·ra·tion

Two or more people working together towards shared goals


Also arbeiten zwei oder mehr Personen an einem gemeinsamen, geteilten Ziel. Das alles hat noch nichts mit Soft- oder Hardware zu tun. Collaboration hat mehr Gewicht als die Kooperation, bei der meist die gemeinsamen Ziele gar nicht vorher definiert sind. Collaboration kann also eine Besprechung mit Teamkollegen sein, bei der jeder vorher weiß, welches Ziel zu erreichen ist. Dabei spielt es kaum eine Rolle, wie man dieses Ziel erreicht. Es spielt kaum eine Rolle, mithilfe welcher Technologie das gemeinsame Ziel erreicht wird. Das Ergebnis zählt.

In Zeiten von wichtigen CO2-Footprint Diskussionen, in Zeiten von teuren Flugreisen und Steigerung der Effektivität werden wir immer mehr Meetings (Besprechungen) online führen. Eine Videokonferenz alleine ist noch lange nicht Collaboration. Eine Whiteboard-Lösung noch lange kein Tool, um Collaboration zu definieren.

Zwei oder mehr Personen arbeiten an einem gemeinsamen Ziel.

Technik kann und soll uns dabei unterstützen, wird aber nicht unsere Arbeit tun. Social Media wird manchmal auch schon als Collaboration-Software bezeichnet. Ist sie das? Ich glaube nicht. Soziale Netze innerhalb eines Unternehmens können dabei helfen, die Zusammenarbeit (Kooperation) zu fördern.

Collaboration kann in 3 Gruppen unterteilt werden:

Einfache Collaboration – Instant Messaging und Microblogs

Das Wichtigste bei Instant Messagiung ist die schnelle Antwort, die man erhält. Ähnlich einem Gespräch. Wenn Updates und Informationen bezüglich des gemeinsamen Ziels auf einem Blog diskutiert werden, darf man von Collaboration sprechen? Es geht um Konversation, um den Austausch von Informationen.

Dokumenten Collaboration (Share Point, Google Docs…)

Diese Art der Collaboration kann für das einzelne Teammitglied von Bedeutung sein, genauso für das gesamte Team, um das Dokument weiter zu bearbeiten. Denken wir an eine Ausschreibung, bei der jeder seinen Part bearbeitet und das Gesamtdokument im Team besprochen wird.

Strukturierte Collaboration

Während die ersten beiden Formen der Collaboration keine Struktur, keinen vorgegebenen Weg aufzeigen, ist die Form der strukturierten Collaboration wohl auch die Königsdisziplin, die Prozesse vorgibt, Informationen auf bestimmte Weise verarbeitet aber immer noch einfach und für alle Teammitglieder zu verstehen und zu bedienen sein soll. Scheinbar einfache Dinge wie Materialbeschaffung für ein Projekt ist Collaboration und sollte stets strukturiert sein. Ein Prozess.

Es muss immer die Frage gestellt werden, was verbessert werden soll, wo Teammitglieder geholfen werden muss, um von einer Zusammenarbeit zur Collaboration zu kommen.

Da wir nun wissen, wie Collaboration definiert ist, wird es uns auch leichter fallen, Hard- und Software für Collaboration zu definieren.

Immersion7 hat mit seiner Software smartPerform Collaboration App in der neuen Version die Voraussetzungen nochmals verbessert, um Collaboration leben zu können. Ich habe hier auch schon berichtet. Mehr Infos… Die passende Software hätten wir dann schon einmal.

Welche Hardware wird nun benötigt?

Diese Frage ist so leicht zu beantworten, wie die Frage nach der richtigen Zusammensetzung eines Teams.

  • Größe des Displays, u.a. abhängig von der Raumgröße?
  • vorhandene Technologie?
  • Netzwerkstruktur, Zugriffsrechte, gemeinsame Netzlaufwerke?
  • Rechnerleistung?
  • welche Videokonferenz für wie viele Teammitglieder?

Ich habe zusammen mit meinem Partner ProGraphics Lösungen erarbeitet, die die ganz unterschiedlichen Bedürfnisse abdecken sollten.

Vom 40″ Display, über 50, 70,80″ – für jede Anforderung ist die richtige Lösung dabei. HD und 4K. Immer eine hochperformante Rechnerlösung, immer die smartPerform Collaboration App. Bei Bedarf eine BYOD Lösung optional.

Für die Festinstallation oder als mobile Lösung mit der Commwall.

Gerne sprechen Sie mich an. Lassen Sie uns Ihre Collaboration-Lösung finden.


Einfach per Email:

oder Sie rufen mich an: +49 7260 49900010



Quelle und Inspiration: https://www.thoughtfarmer.com/blog/what-collaboration-really-means/

Switch Deutsch

Meinung dazu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.